food

Kürbis-Gnocchi mit Walnussbutter

 Heute habe ich für euch ein herbstliches Gericht. Kürbis-Gnocchi nach dem Rezept meiner Oma. Die italienischen Nockerl mit Kürbis und Walnüssen kombiniert, einfach lecker! Ihr könnt auch gerne das Gericht ein bisschen abwandeln und Salbeibutter dazu machen oder normale Gnocchi verwenden. Für Leute die es eilig haben, kann man auch fertige Gnocchi nehmen und sie mit der Walnussbutter dazu essen, da sie blitzschnell fertig ist!

Kürbis Gnocchi mit Walnussbutter

Zutaten:

  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 500g)
  • 2-3 gekochte Kartoffeln
  • 250g Mehl
  • 1 Ei
  • Muskat
  • Pfeffer
  • Salz
  • 75g Butter
  • 2 Hände Walnüsse

Den Kürbis in Streifen schneiden und für ca. 20-30 im Ofen bei 160° backen bis der Kürbis weich ist. Am besten immer schauen wann der Kürbis weich ist.

Kürbis für Kürbisgnocchi

Den Kürbis mit einer Gabel zerdrücken und in eine große Schüssel geben. Die Kartoffeln mit einer Katoffelspresse ebenfalls zerdücken und in die Schüssel geben. Mehl und Ei dazugeben und mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken. Die Zutaten dann entweder mit der Hand oder einem Mixer zu einem Teig kneten. Anschließend den Teig ca. eine halbe Stunde Ruhen lassen. Danach nimm etwas von dem Teig, mach daraus eine dünne Rolle und schneide runde Stückchen ab die mit einer Gabel leicht eingedrückt werden.

Kürbisgnocchi

 Die Gnocchi werden anschließend in kochendes Wasser gegeben und wieder hinaus nehmen wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Walnüsse dazugeben. Mit Salz abschmecken und die Gnocchi kurz in der Pfanne wälzen. Und nun können sie schon gegessen werden 😉 .

Kürbis Gnocchi mit Walnussbutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.